Elektro Regler Setup

Uns haben einige Kunden gefrage wie man einen Elektro Heli am Besten einstellt. Deshalb möchten wir die wichtigen Vorgehensweisen hier erläutern. Bitte beachten Sie daß diese "statischen" Werte hier die wichtigsten Parameter sind:

  • Gaswege (wie immer)
  • Basisgas
  • Pitch Zugabe
  • Minimum Gas
  • Hochlauf Limit
  • Autorotationsgas

Das ist alles - sehen wir uns das mal an:

 


 

 

 

Dieses Basisdiagramm zeigt uns die Zusammenhänge von Pitch und Gas.

Bitte dabei den Nullpitch Punkt immer im Hinterkopf behalten - er muß nicht zwingend in Knüppelmitte liegen. Er kann (z.B. Scaler) im Heck Setup auch anders eingestellt werden.

Die untere Linien zeigt die Motor Aus Position.

 

 

 

 

 


 

 

 

In einer Flugbank wird immer eine 3-Punkt Gaskurve (bestimmt durch die hier gezeigten Werte) zur Vorsteuerung verwendet.

Sie ist auch als Ersatz bei Defekten (z.B. Drehzahlsensorausfall) vorgesehen.

Um diese Werte einstellen zu können ist es hilfreich den o.g. Gaskurvenmodus (RPM Sensor abziehen) zu Benutzen da hier die Regelung deaktiviert ist.

 

 


 

 

Wenn der Regler aktiviert ist wird im Betrieb die Gaskurve durch das Integral nochmals verschoben. Hierzu muß ein gültiges Drehzahlsignal anliegen und der Gaswert über dem Minimalgas sein.

Das Ziel ist es die Gaskurvenlage zur gewählten Drehzahl anzupassen. Wenn z.B. die Gaskurve zu hoch angesetzt wurde kann es zuerst zu einem Überschießen kommen bevor die Drehzahl durch das Integral eingeregelt wird.

 

 

 


 

 

 

Die Regelung an sich besteht aus einen Proportionalregler welcher mit der Empfindlichkeit in der Stärke eingestellt werden kann. Zuviel ergibt Aufschwingtendenzen, zuwenig ergibt Drehzahlschwankungen am Rotor.

Um den Gasweg hierfür zu begrenzen steht  nach oben und unten je ein P Limiter zur Verfügung (siehe Zeichnung).

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Und hier nun die Einstellreihenfolge:

 

  1. RPM Sensor Kabel abziehen
  2. Motor ein
  3. Drehzahl messen
  4. Basisgas einstellen bis Zieldrehzahl erreicht
  5. Schweben oder leicht steigen
  6. Pitchzugabe eindrehen bis die Drehzahl akustisch dabei gleich ist
  7. Werte aufschreiben, Vorgang für jede Drehzahl wiederholen
  8. Motor aus
  9. Werte in die jeweilige Bank / Drehzahl eintragen
  10. Gas Minimum auf etwa 20 Punkte unter den Basisgas, mindestens aber 10 Punkte einstellen
  11. Motor ein
  12. Pitch auf Mitte (0)
  13. Motorschalter umlegen auf "Run"
  14. wenn der Hochlauf zu schnell ist die Beschleunigung von 3 auf 2 oder 1 absenken (wirkt sich auch auf AR aus!)
  15. schweben, alle Drehzahlen testen
  16. in der niedrigsten Drehzahl einen Steigflug mit anschließendem schnelle Sinkflug machen
  17. wenn der Motor (nicht Rotor) auftourt - das "P Limit -" heruntersetzen. Hat er beim Abfangen zuwenig Kraft - eher erhöhen und ein leichtes Auftouren in Kauf nehmen.
  18. AR Bailout testen. Das AR Gas sollte da etwas unter dem Gasminimum liegen, aber mehr als 5-10 Punte sein.