Akku Schoner

Aufgrund einiger Kundenbeobachtungen sowie eigenen Untersuchungen haben wir uns Gedanken gemacht wie man die Alterungseffekte der Akkus (sprich … abnehmende nutzbare Kapazität) mit in die Kapazitätsberechnung einbeziehen könnte.

Ein Akku verliert aufgrund Lagerung und aufgrund Zyklen immer etwas an Kapazität, der "Tank" wird also immer kleiner. Stellt man nun eine Kapazitätsüberwachung z. B. bei einem 5000er Akku auf 70% (3500mAh) ein und berücksichtigt den Alterungseffekt nicht - dann kann es sein dass nach einiger Zeit (Kapazität ging auf 4000mAh runter) die "geflogenen" 3500 mAh bereits 90% von der momentanen Kapazität sind - und man den Akku nun mit jedem Flug immer mehr schädigt. Irgendwann wird es sogar so weit sein dass der Regler herunter regelt bevor die Akku App die Landeansage macht.

Die folgenden Einstellungen können dazu beitragen die nutzbare Kapazität zum einen über die Lagerzeit bis zum nächsten Flug und zum Anderen über die entnommene Kapazität anteilig zu reduzieren. Somit laufen wir weit weniger Gefahr unseren Akku abseits des normalen Verschleißes zu schädigen. Der Akku wird mehr Zyklen aushalten.

Wir haben mit Werten von 30 für die von uns getesteten Akkus gute Erfahrungen als "sehr sicheren Wert" gemacht.

Wenn man man darauf achtet die Akkus nur zu 70% max. leerzufliegen und die Ströme innerhalb der Spezifikationen bleiben - würden wir 25 als Wert für die Flugalterung vorschlagen.

Man kann auch den Lagerwert auf etwa 20 reduzieren wenn man die Akkus im Bereich von 30-60% , trocken und kühl lagert.

Da jeder Akkutyp anders sein kann - ist dies nur als Anhaltspunkt zu sehen. Klarheit über die echte, verfliegbare Kapazität verschafft ein Entladen nach einem Flug auf 3,6V/Zelle - und dann aufladen. Die nun ermittelte Lademenge stellt in etwa 90-95% der Akkukapazität dar. Also - mit 1,05 multipliziert erhält man die momentane Kapazität um ggf. nach 20-30 Flügen nachzukorrigieren.

 

Bei einem ein Jahr alten 5000 mAh Akku mit 100 Flügen würden wir das so abschätzen:

- Ermitteln Sie die verbliebene Kapazität wie oben beschrieben (Beispiel nun 4500 mAh)
- davon ausgehend daß etwa je die Hälfte Ruhe - und die Hälfte Flugalterung sind (250mAh jeweils)
- Ruhealterung berechnen
(250mAh/365d*100 = 68 mAh/100d)
- Flugalterung berechnen
(250 mAh/100F = 2,5 mAh/F)
- Werte einstellen

 

Setzt man die Werte auf 0 - ist die Berechnung deaktiviert.

Die Kapazitätsverluste über die Lagerdauer werden beim Anstecken berechnet und die Nennkapazität für den jetzigen Flug entsprechend reduziert. Die Kapazitätsverluste durch den Flugzyklus werden am Ende berechnet und die Nennkapazität für den nächsten Flug entsprechend reduziert.

Zusätzlich haben wir eine Spannungsüberwachung eingebaut. Schwellspannung und Samplingdauer sind einstellbar. Die Alarmeinstellungen sind dieselben wie für die Akkuansage.

Alle diese Daten sind für jeden Akku separat in dessen Datensatz auf der VBar Control abgelegt.