Willkommen! Einloggen - Log In Neuer Benutzer - New User

erweitert

Freilauflager - Nadel rausgefallen

geschrieben von rolandka 
Freilauflager - Nadel rausgefallen
10.02.2020 15:18:22
Hallo zusammen,
habe beim probeweise Einfädeln der Hauptrotorwelle ins Freilauflager (noch nicht gefettet- Dummheit) eine Nadel des Nadellagers „rausgestoßen“.
Habe sie dann wieder ins Freilauflager eingefädelt, Beim Leerdrehen bemerke ich keine Schwergängigkeit oder einen rauhen Lauf.
Würdet Ihr trotzdem aus Sicherheitsgründen ein neues Freilauflager einbauen?

Vieles Dank vorab und viele Grüße
Roland
Re: Freilauflager - Nadel rausgefallen
10.02.2020 15:38:35
Hallo Roland,

das sollte nicht vorkommen. Hat auch nichts mit dem Fett zu tun. Da ist irgendwas nicht sauber gefertigt.

Mach doch mal ein aussagekräftiges Foto.

Ich würde es nicht einbauen.

Gruß, Wolfram
Re: Freilauflager - Nadel rausgefallen
10.02.2020 15:49:02
Moin,

interessant, dass das mal jemand bemerkt smiling smiley ich hatte schon öfter mal den Verdacht, dass es die Ursache für einen Ausfall des Freilaufs gewesen sein könnte, wenn eine Nadel fehlt, Fahnenflucht begangen hat bei der Montage.

Es sollte nicht sein, richtig.
Wenn der Käfig nicht beschädigt ist, sollte es wieder gut sein, wenn man die Nadel wieder einsetzt.
Im Zweifel würde ich aber – wie Wolfram schreibt – auf Nummer sicher gehen.

Grüßle

Eddi

Born to fly ...
forced to work.
Re: Freilauflager - Nadel rausgefallen
10.02.2020 16:22:03
Hallo Wolfram, hallo Eddi,

vielen Dank für Eure schnellen und vor allen Dingen aussagekräftigen Antworten.

Trotz der gefühlten Leichtgängigkeit und trotz des fehlenden rauhen Laufes werde ich das Lager wechseln, da es sich einfach nicht lohnt, wegen eines Teiles den ganzen Heli zu riskieren, vor allem wenn man von einem möglichen Fehler weiß.
Die Helikombo und damit auch das Lager sind zwar neu, ich kann aber für mich nicht ausschliessen, dass ich die Nadel nicht aus reiner Ungeschicktheit "rausgestossen" habe. Ich kenn die Problematik von Autokreuzgelenken her, da sind allerdings die einzelnen Nadeln und Lager etwas grösser.

Wolfram, wegen des Fotos:
Ich werd nachher noch eines einstellen, kann aber nach Wiedereinsetzung der Nadel nichts Auffälliges erkennen.

Viele Grüße

Roland

Roland
Re: Freilauflager - Nadel rausgefallen
10.02.2020 22:19:12
Hallo Wolfram,

im Anhang nun, wie vorhin angekündigt, 3 Fotos vom Freilauflager (jeweils ca. 120 Grad weitergedreht)


Re: Freilauflager - Nadel rausgefallen
11.02.2020 14:52:31
Hallo Roland,

ich möchte meine Aussage revidieren.

Wenn ich Deine Fotos richtig deute, sind die Nadeln in Halterungen eingeclipst. Da könnte es schon passieren, wenn solch ein Freilauf runterfällt, dass sich beim Aufprall eine Nadel etwas aus der Halterung herausschiebt bzw. ganz herausfällt.

Dann ist der Freilauf jedoch nicht defekt, sondern kann leicht in den Ursprungszustand gebracht werden.

Ich habe beim Aufbau des Lagers mehr an ein gewöhnliches Nadellager gedacht, da können die Nadeln nicht so ohne weiteres den Käfig verlassen.

Habe hier keinen separaten Freilauf rumliegen. Werde jedoch nachher aus einem halbfertigen Logo das Hauptzahnrad rausziehen und mir die Sache noch einmal genau anschauen. Das interessiert mich jetzt.

Werde mich dann noch einmal melden.

Gruß, Wolfram
Re: Freilauflager - Nadel rausgefallen
11.02.2020 16:50:49
Hallo Roland,

habe jetzt doch nicht den Heli zerlegt, der Aufwand war mir zu groß. Sorry!

Du kannst ja eventuell selbst noch einmal schauen, wie leicht sich die Nadeln aus- bzw. einclipsen lassen.

Und wenn das sehr einfach geht, musst Du auch keine Bedenken haben, den Freilauf wieder zu verwenden. Einfach mit einem guten Mehrzweckfett sparsam fetten und einbauen.

Ich hoffe, dass ich jetzt nicht zuviel "Hin und Her" ausgelöst habe. Wenn doch, dann tut es mir leid.

Gruß, Wolfram
Re: Freilauflager - Nadel rausgefallen
12.02.2020 19:12:44
Hallo Wolfram,
vielen Dank für Deine Rückmeldung.
Du brauchst keine Bedenken haben, evtl. ein „Hin und Her“ ausgelöst zu haben.
Es ist nun mal in einem technischen Forum, wenn man das Problem nur schriftlich schildern kann, sehr schwer , ein Problem zu lösen. Dass man dann, wenn später Fotos vorliegen, seine vorherigen Aussagen revidiert, spricht eher für die Qualität des Revidierenden. Auch muss ja jedem Fragesteller bewusst sein, dass er letztendlich selbst die Entscheidung trifft, wie er sein Problem lösen will.
Was das Freilauflager betrifft, hätte ich „eigentlich „ auch nicht so viel Bedenken, das alte Lager, in das ich die Nadel wieder eingesetzt habe, zu verwenden. Nachdem ich aber eher ein ängstlicher Typ bin, tausche ich es gegen ein Neues.

Ansonsten nochmals danke für Eure Zeit und alles Gute

Viele Grüße
Roland
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um Dich einzuloggen- Click here to login